Das Herzstück

Bei unseren Pressen handelt es sich um Toolex Alpha Halbautomaten, von denen einige über 40 Jahre alt sind. Jede Maschine ist ein Unikat und wird heute nicht mehr produziert. Die Instandhaltung ist somit sehr aufwändig. Technisches Verständnis aber auch viel Enthusiasmus sind notwendig um unsere Maschinen am Laufen zu halten.

Auch der Pressvorgang als solches ist mit sehr viel Handarbeit verbunden da die Einstellungen an den Maschinen für jeden Auftrag individuell angepasst werden müssen. Sowohl die Test- als auch die Hauptpressung unterlaufen einer abschließenden Qualitätskontrolle. Hierbei werden die Schallplatten optisch und akustisch überprüft.

Schallplatten werden aus dem Kunststoff Polyvinylchlorid (kurz: PVC) gepresst. In diesem Zusammenhang taucht auch immer wieder die Frage auf, ob unsere Schallplatten aus Virgin Vinyl oder aus Regranulat hergestellt werden. Als Virgin Vinyl bezeichnet man neues, zuvor noch nicht verwendetes, Granulat. Regranulat wird hingegen aus PVC-Abfällen, die bei der Schallplattenproduktion anfallen, hergstellt. Das heißt, dass abgeschnittene Ränder und überschüssige Schallplatten geschreddert und als Pressmaterial wieder in den Produktionskreislauf eingebunden werden können. Dadurch ist es möglich, den anfallenden Plastikabfall erheblich zu senken.

Unsere jahrelange Erfahrung hat gezeigt, dass die Verwendung von Regranulat keine auditiven Einbußen mit sich bringt. Daher verwenden wir für unsere schwarzen 140g Pressungen generell recyceltes Granulat. Lediglich die Oberfläche der Schallplatte kann bei genauer Betrachtung leichte Schlieren aufweisen. Sowohl unsere 7"als auch unsere 180g Presse fahren wir aus produktionstechnischen Gründen mit Virgin Vinyl. Auf Anfrage pressen wir natürlich auch 140g Aufträge in Virgin Vinyl. Farbige Pressungen werden generell aus Virgin Granulat gefertig, da nur so eine Farbechtheit gewährleistet werden kann.

Größe & Gewicht

In unserer Presserei fertigen wir sowohl 7" als auch 12" Schallplatten an. Unsere Singles bieten wir mit kleinem als auch großem Mittelloch an.

12" in 140g oder 180g? Wir bieten beide Varianten an. Immer wieder taucht dabei auch die Aussage auf, dass eine 180g Schallplatte generell besser klinge als eine mit 140g. Bei der Anfertigung des Schnitts und der Galvanik spielt das letztendliche Gewicht jedoch keine Rolle. Es ist also durchaus möglich denselben Auftrag sowohl in 140g als auch 180g anzufertigen. Was spricht für 180g? Vorallem die Haptik. Eine 180g Schallplatte liegt besser in der Hand und ist widerstandsfähiger gegenüber Verformungen.

Farben

Auch wenn Schwarz nachwievor die erste Wahl ist, sind der Farbgebung des Vinyls kaum Grenzen gesetzt. Pressungen sind sowohl einfarbig in deckenden oder transparenten Farben als auch marmoriert, d.h. mit mehreren Farben, möglich.

Ihr wollt, dass die Farbe der Platte perfekt zum Cover passt? Wir helfen euch bei der Farbwahl und mischen das Granulat individuell für euch an.

Bei farbigem Vinyl ist es außerdem möglich zwischen einer Pressung ohne und mit Reinigung zu wählen. Bei ersterem wird eurer Auftrag direkt nach einem anderen eingebaut. Das heißt, dass Farbreste des vorigen Auftrags (meist schwarz) mit der Farbe eurer Wahl gemischt werden und ca. die ersten 50 Platten Marmorierungen und Punkte aufweisen können. Bei einem Auftrag mit Reinigung wird das restliche Granulat im Extruder der Presse zuvor entfernt und ihr erhaltet euren Auftrag nur in der von euch gewählten Farbe.

Übersicht Vinylfarben als PDF (niedrig aufgelöst)

Übersicht Vinylfarben als PDF (hoch aufgelöst)

Ökoplatte

Als besondere Pressung bieten wir unsere sogenannte Ökoplatte an. Für diese verwenden wir sämtliche Farbreste, wodurch Pressungen mit einmaligen Mustern entstehen.